Lösungen für: App 441 / Das Präpositionalobjekt

Übungen zum Präpositionalobjekt
Als Präpositionalobjekt bezeichnet man ein Objekt bzw. eine Satzergänzung, an deren Anfang eine Präposition (z.B. in, mit, auf,...) steht. Das Präpositionalobjekt kann dabei im Dativ oder auch im Akkusativ stehen.
Beispiel: Peter bekam von seinen Großeltern eine Modelleisenbahn geschenkt. (von seinen Großeltern = Präpositionalobjekt)

Manche Verben muss man im Deutschen immer mit einer Präposition verwenden, dazu gehört zum Beispiel danken für oder warten auf.

Das Präpositionalobjekt ist ein eigenes Satzglied, es hängt allerdings nicht vom Prädikat, sondern von der jeweiligen Präposition ab.

Ein Präpositionalobjekt kann man immer mit der Präposition erfragen.

Beispiel: Ich warte auf meinen Vater. Auf wen warte ich?

Finde in den nachfolgenden Sätzen das Präpositionalobjekt.
Er wurde auf Schadenersatz verklagt.

Lösung:
auf Schadenersatz
Sie redeten ununterbrochen über den neuen Film.

Lösung:
über den neuen Film
Tom erzählte mir von seiner Reise.

Lösung:
von seiner Reise
Martina kaufte für ihre Mutter einen Blumenstrauß.

Lösung:
für ihre Mutter
Meine Großeltern freuten sich über unseren Besuch.

Lösung:
über unseren Besuch
Über deinen Vorschlag muss ich erst nachdenken.

Lösung:
Über deinen Vorschlag
Es hängt ganz von dir ab.

Lösung:
von dir
Maria hat Angst vor Spinnen.

Lösung:
vor Spinnen
Sie war von seinem Verhalten enttäuscht.

Lösung:
von seinem Verhalten
Warum lachst du über mich?

Lösung:
über mich
Wir warten auf ihre Nachricht.

Lösung:
auf ihre Nachricht
Er geht mit seiner Frau ins Theater.

Lösung:
mit seiner Frau
Kannst du auf die Kinder aufpassen?

Lösung:
auf die Kinder
Ich habe mich auf ihn verlassen.

Lösung:
auf ihn
Mit welcher Präposition ist das Verb "fragen" verbunden?

Lösung:
nach