Lösungen für: App 222 / Übungen zum Nomen

Das Nomen (Hauptwort, Substantiv) und seine Fälle.
Das Nomen (Hauptwort, Substantiv, Namenwort) bezeichnet Lebewesen, Pflanzen, Stoffe, Dinge oder auch Gedachtes.
Beispiele: Tisch, Liebe, Tiger, Baum

Jedes Nomen verfügt über ein grammatisches Geschlecht, das heißt, es ist entweder männlich (Maskulinum), weiblich (Femininum) oder sächlich (Neutrum).
Beispiele: der Mann, die Frau, das Kind

Durch die Zahl kann angegeben werden, ob ein Nomen in der Einzahl (Singular) oder in der Mehrzahl (Plural) steht.
Beispiele: der Baum - die Bäume, das Buch - die Bücher

Wird ein Nomen in einem Satz verwendet, so steht es zudem in einem bestimmten Fall und wird gebeugt.
1. Fall (Nominativ): Wer? Was?: z.B. der Mann
2. Fall (Genitiv): Wessen?: z.B. des Mannes
3. Fall (Dativ): Wem?: z.B. dem Mann
4. Fall (Akkusativ): Wen? Was?: z.B. den Mann

Entscheide, ob die Nomen in den folgenden Sätzen im Nominativ, Genitiv, Dativ oder Akkusativ stehen.
Heute müssen wir ein Buch lesen.

Lösung:
Akkusativ
Das rote Kleid ist neu.

Lösung:
Nominativ
Er bastelt gerne Papierflieger.

Lösung:
Akkusativ
Das gehört dem Mann.

Lösung:
Dativ
Er kam pfeifend des Weges.

Lösung:
Genitiv
Was ist vom Dach gefallen?

Lösung:
Dativ
Er kümmert sich um seine Schwester.

Lösung:
Akkusativ
Die Frau lacht laut.

Lösung:
Nominativ
Kannst du mir bitte deinen Ausweis zeigen?

Lösung:
Akkusativ